Ergonomisch einrichten

Ergonomisch einrichten

So arbeitet man heute.

Telefon: 0381 / 202 607 16
e-mail: >> Klicken Sie hier

Ihr Christian Schubel

 

Oder fahren Sie auch mit Ihrem Auto, ohne sich den Sitz und den Spiegel richtig einzustellen? Genau, das machen Sie nicht, weil Sie dann keinen Überblick haben, es für Sie körperlich anstrengend ist und Sie garantiert mit Verspannungen aus dem Auto aussteigen.

Und jetzt übertragen Sie das einmal auf Ihren Arbeitsplatz. Dort sind Sie wahrscheinlich wesentlich mehr Stunden am Arbeiten. Darum hier die wichtigsten Punkte, die die Ergonomieberater von info Büro-Organisation bei der Einrichtung von Arbeitsplätzen beachten:

Den Stuhl einstellen

Ihre Beine sind fest auf dem Boden, Ober- und Unterschenkel bilden einen rechten Winkel und Sie nutzen die gesamte Sitzfläche. Lässt sich der Stuhl neigen, ist es wichtig, dass das Becken mit aufgerichtet wird. Danach wird die Rückenlehne angepasst, so dass Sie aufrecht sitzen und Ihr Rücken dabei unterstützt wird. Damit Ihre Arme es leichter haben, werden die Armlehnen so eingestellt, dass diese unter Ihren Tisch passen und gleichzeitig Ihren Schultergürtel und Ihre Arme entlasten. Natürlich wird dann noch das Gegengewicht für die dynamische Rückenlehne angepasst. Dann können noch eine Kopf- und Fußstütze (bei kleinen Personen) hinzu kommen. Je nach dem, was für einen Tisch Sie haben, ist es sinnvoll, so viel wie möglich aufzustehen, denn der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen verstärkt die Bewegungsfreiheit, die uns von Natur aus gegeben ist.

Den Tisch einstellen

Beim Arbeiten sollten die Unterarme locker auf der Tischplatte liegen können. Am Besten sind natürlich moderne Steh-Sitz-Tische, die sich hoch und runter fahren lassen. In Umfragen bei unseren Kunden, die diese Tische nutzen, stellen wir fest, dass bis zu 60% der Arbeiten mittlerweile im Stehen erledigt werden. Natürlich muss der Winkel des Monitors so angepasst sein, dass Sie entspannt sehen können. Eine gute Richtlinie dafür ist, dass die oberste Zeile auf dem Monitor unterhalb Ihrer Augenhöhe liegt. Der Abstand kann zwischen 50 und 65 cm variieren. Ist der Monitor größer, ab 19 Zoll, können es auch 80 bis 90 cm sein. Tastatur und Maus sollten 15 cm von der Tischkante entfernt liegen.

Das Umfeld sollte ebenfalls passen

Dann sehen sich unsere Ergonomieexperten natürlich noch Ihr  Arbeitsumfeld ganz genau an.
Das sind unter anderem:

  1. Welche äußeren Geräusche beeinflussen Ihre tägliche Arbeit?
  2. Welche Ablenkungen finden außerdem statt? z.B. Störungen durch Kollegen oder andere Irritationen, die das konzentrierte Arbeiten erschweren.
  3. Wie unterstützt das Licht die tägliche Arbeit? Dabei sind natürlich die künstliche Beleuchtung ebenso gemeint, wie das Licht, dass durch Fenster herein scheint. Ziel ist es, dass keine Blendwirkungen entstehen und die Augen entspannt und konzentriert arbeiten können, aber auch nicht ermüden.
    Entscheidend ist das Gesamtbild Ihres ergonomischen Arbeitsplatzes. Wenn Sie abends den Weg nach Hause antreten, dann sollten Sie trotz konzentrierter Arbeit, immer noch genügend Energie für einen schönen Ausklang des Tages haben. Natürlich können wir nicht den Inhalt Ihrer Arbeit beeinflussen – aber das Umfeld schon.

Nach einer Beratung werden Sie das Gefühl haben, dass Sie plötzlich, ohne große Investitionen einen komplett, auf Sie persönlich abgestimmten Arbeitsplatz haben.

Darum, machen Sie es sich und Ihrer Gesundheit leicht, fragen Sie für Ihr Unternehmen eine Ergonomieberatung an, Sie werden positiv überrascht sein und Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Anfrage zum ergonomisch arbeiten

Sie benötigen ergonomische Möbel die sich Ihren Bedürfnissen anpassen? Dann vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Beratungsgespräch oder nennen Sie uns Ihr Anliegen.

Persönliche Daten
Nennen Sie uns Ihr Budget
Bitte addieren Sie 6 und 7.
info Büro-Organisation GmbH | Hansestraße 21/ Haus II | 18182 Bentwisch | +49 381 202 607 10 |
© All Rights Reserved info Büro-Organisation GmbH